Ihre Sprache / Your language Beschreibung Beschreibung

H2O2 Desinfektion

Der Austausch und die spätere Entsorgung potentiell kontaminierter Filter aus Mikrobiologischen Sicherheitswerkbänken stellen für den Betreiber oftmals ein Problem dar. Sichere Dekontaminationsverfahren sind nur das Autoklavieren oder Verbrennen der Filter. Vor allem ältere Geräte besitzen Filter, die zu groß sind, um sie in Transportbehältnissen einhausen oder in Autoklaven sterilisieren zu können.

Ist ein Filterwechsel erforderlich oder soll gar die gesamte Sicherheitswerkbank entsorgt werden, ist eine Dekontamination unverzichtbar, um Personal und Umwelt vor Risiken zu schützen.

Bisher werden aufwendige und „gefährliche“ Verfahren angewandt, die von der Einhausung der Werkbank bis hin zum gesamten Labor reichen können, um dann eine Begasung mittels Formaldehyds durchzuführen.

Als Alternative zur Filterbegasung mittels Formaldehyd (TRGS 522) bieten wir Ihnen die Begasung mit H2O2 (System STERIS) an. Die Vorteile einer H2O2-Begasung liegen darin, dass das Verfahren wesentlich schneller durchführbar ist, eine hohe biologische Wirksamkeit hat, keine Rückstände hinterlässt und auch keine Explosionsgefahr besteht.
Mittlerweile ist das von uns angebotene H2O2-Verfahren vom Robert-Koch-Institut geprüft und anerkannt.

Fragen Sie uns, ob für Ihre Werkbank ein validiertes Desinfektions-Verfahren existiert.